Unternehmen
Tonart Franz Stöger
Freileiten 6
4840 Vöcklabruck
Austria
Geschäftsführer: Franz Stöger
Telefon: +43 7672 24111
Fax: +43 7672 24112
eMail: office@tonart-stoeger.at
Umsatzsteuer-Ident.Nr.: ATU 56671346

Allgemeine Geschäftbedingungen

I. Vertragsbedingungen
1. Unsere Angebote, insbesondere die auf unserer Internetseite genannten Preise (in Euro) sind stets freibleibend. Von Kunden angenommene Angebote oder vertragliche Vereinbarungen, auch wenn sie durch unsere Reisenden oder Handelvertreter getroffen worden sind, werden ausschließlich dadurch verbindlich, dass die Vereinbarung von uns schriftlich bestätigt wird. Der Inhalt einer von uns erteilten Auftragsbestätigung ist verbindlich, wenn ihr seitens des Kunden nicht binnen Wochenfrist ab Datum unserer Auftragsbestätigung widersprochen wird, es sei denn, der Kunde ist Konsument, in welchem Fall der Widerspruch bzw. die Rücktrittserklärung binnen 14 Tagen ab Auftragsbestätigung zu erfolgen hat.
2. Von unserer Auftragsbestätigung abweichende Abreden oder Ergänzungen werden nur dann rechtswirksam, wenn sie von uns schriftlich bestätigt werden.
3. Weiterhin kommt ein Vertrag nur zustande, wenn unsere nachstehenden Bedingungen uneingeschränkt Geltung erhalten. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden, die von diesen Geschäftsbedingungen abweichen, sind daher für uns selbst dann nicht verbindlich, wenn sie der Kunde seiner Bestellung zugrundelegt und wir im Einzelfall nicht ausdrücklich widersprochen haben sollten. Gleiches gilt für alle künftigen Geschäfte mit dem Kunden.

II. Versand, Gefahrenübergang und Abnahmepflicht
1. Mit der Übergabe an den Spediteur oder Frachtführer, spätestens mit dem Verlassen des Werkes oder Lagers, geht jegliche Gefahr – auch bei fob-, ddu-, cfr- oder cif-Geschäften – auf den Kunden über.
2. Wir haften bei Beschädigung oder Verlust der Ware nur dann, wenn die Ware von uns unter Berücksichtigung von Transportweg oder -art nicht ordnungsgemäß (Standardverpackung) verpackt worden sein sollte und dies nachweislich ursächlich für den Schaden ist.

III. Lieferung und Versand
1.Eine vereinbarte Lieferfrist beginnt mit dem Datum der Auftragsbestätigung, jedoch nicht vor völliger Klarstellung aller Ausführungseinzelheiten. Sie beginnt neu, wenn der Kunde eine Änderung des Auftrages veranlasst, nach Maßgabe der Bestätigung der Änderung. Die Lieferfrist gilt mit der Anzeige der Versandbereitschaft eingehalten, wenn die Versendung ohne unser Verschulden unmöglich ist oder von uns nicht zu vertretende Verzögerungen auf dem Transportweg eintreten.
2. Kann die Lieferfrist aus von uns nicht zu vertretenden Gründen nicht eingehalten werden, so verlängert sie sich um die Dauer des Hindernisses. Nicht zu vertreten sind alle Gründe, auf die wir ohne unangemessenen Aufwand keinen Einfluss nehmen vermögen. Hiezu gehören insbesondere Verzögerungen durch Fälle höherer Gewalt, Zulieferungen Dritter, Maschinen- und Betriebsstörungen, Arbeitskräftemangel, Streik und Aussperrung, Import- und Exportrestriktionen, Naturereignisse u.a.
3. Wird die Lieferung aus von uns zu vertretenden Gründen nicht eingehalten, so hat der Kunde das Recht, zwei Wochen nach Ablauf einer vom Kunden zu setzenden, angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten. Dies gilt nicht, wenn wir vor Ablauf der Nachfrist angemessene Teillieferungen zum Versand bringen. Im Verzugsfalle besteht für den Kunden nur das Rücktrittsrecht, es sei denn, dass Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegen. Schadenersatzansprüche sind in diesem Fall begrenzt auf die Hälfte des Lieferwertes.
4. Der Kunde darf Lieferungen vor Ablauf der Lieferfrist und Teillieferungen nicht zurückweisen, ansonsten wir berechtigt sind, unter Setzung einer angemessenen Nachfrist hinsichtlich der nicht abgenommenen Menge Schadenersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen oder vom Vertrag zurückzutreten. Bei Sukzessivlieferungsverträgen ist der Kunde verpflichtet, die Waren in regelmäßigen Abständen bis zum Ablauf der Bezugsfrist abzunehmen, sofern nichts anderes vereinbart ist.
5. Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung ab Werk oder Lager per Post an die vom Kunden angegebene Lieferadresse.

IV. Preise
1. Die Preise verstehen sind ab Werk oder Lager zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart ist. Im Preis inkludiert ist die Standardverpackung der Ware. Spezielle Verpackung auf Anordnung des Kunden werden diesem zum Selbstkostenpreis verrechnet, Kosten und Nebenkosten des Versandes, wie Porto, Fracht, Versicherung, Zustellgebühr, Zoll, etc. gehen zu Lasten des Kunden und variieren abhängig von der Zahlungsart, insbesondere bei Nachnahmeversand der im Übrigen nur in folgenden Ländern möglich ist: Andorra, Deutschland, Frankreich, Französisch Guayana, Griechenland, Guadeloupe (Fr), Island, Italien, Kroatien, Liechtenstein, Luxemburg, Martinique (Fr), Mayotte (Fr), Monaco, Österreich, Portugal mit Azoren und Madeira, Reunion (Fr), Rumänien,
San Marino, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, St. Pierre und Miquelon, Tunesien und Türkei.
2. Frachtfrei gestellte Preise gelten unter der Voraussetzung offenen, ungehinderten Verkehrs auf den in Betracht kommenden Tranportwegen; Fehlfrachten sowie
Mehrkosten für Eil- und Expressgut gehen zu Lasten des Kunden.
3. Offenkundig beschädigte Ware und Verpackung ist dem Frachtführer oder dem Spediteur gegenüber erst nach schriftlicher Anerkenntnis des Schadens abzunehmen.
4. Alle Preise vorbehaltlich Änderungen und Eingabefehler.

V. Zahlungsbedingungen
1. Die Zahlung erfolgt per Nachnahme im Fall der Nachnahmeversendung, anderfalls per Vorauskasse, wobei in beiden Fällen der genaue Gesamtbetrag der von uns erteilten Auftragsbestätigung entnehmbar ist. Wird im Falle von Vorauskasse unserer Auftragsbestätigung binnen Wochenfrist ab Datum derselben, bei Konsumenten binnen 14 Tagen ab derselben widersprochen ist der per Vorauskasse bezahlte Betrag unverzüglich dem Auftragsgeberkonto spesen- und abzugsfrei zurück zu überweisen.

VI. Gewährleistung und Haftung
1. Handelsübliche oder geringe technisch nicht vermeidbare Abweichungen der Qualität, Farbe, Masse, des Gewichts, der Ausführung oder des Designs dürfen nicht beanstandet werden. Erfolgt die Lieferung aufgrund eines gemusterten Angebotes, so ist die Qualität der Ausführung in Matrial, Konstruktion und Ausstattung das Muster maßgebend, wobei durch Serienfertigung gedingte, geringfügige, die Qualität des Produktes nicht verminderte Abweichungen einen Gewährleistungsanspruch nicht begründen. Wir gewährleisten nicht die Eignung der Ware für einen bestimmten Verwendungszweck. Fehler, die auf irgendwelche Angaben oder Unterlagen des Kunden oder auf die von ihm vorgeschriebene Ausführung oder die von ihm genehmigte Materialauswahl zurückzuführen sind, schließen jegliche Gewährleistung aus.
2. Für unsere Lieferungen und Leistungen übernehmen wir im Übrigen Gewähr gemäß nachfolgenden Bestimmungen: Für geringfügige Mängel kommen wir nach Wahl des Kunden durch Verbesserung oder Austausch auf. Ein Wandlungs- oder Preisminderungsanspruch ist nur gegeben, wenn der Mangel geringfügig ist, Verbesserungen oder Austausch nicht erfolgen können oder die Frist dafür nicht eingehalten ist. In allen Fällen berechtigter Mängelrüge hat der Kunde kein zusätzliches Entgelt zu bezahlen.
3. Gewährleistungsansprüche sind ausgeschlossen, wenn Mängel uns nicht binnen Wochenfrist nach Eingang der Ware, bei versteckten Mängeln nicht binnen Wochenfrist nach Entdeckung angezeigt werden und der Kunde, sofern wir dies verlangen, die beanstandete Ware nicht unverzüglich frachtfrei an uns zurücksendet. Kosten der billigsten Rücksendung werden vergütet, wenn sich die Mängelrüge als berechtigt herausstellt.
4. Schadensersatzansprüche gleich welcher Art und gleich welchen Rechtsgrundes sind, soweit in diesen Bedingungen nichts anderes bestimmt ist, ausgeschlossen, ansonsten mit der Höhe des eigenen Aufwandes des Kunden beschränkt.

VII. Anwendbares Recht, Erfüllungsort, Gerichtsstand
Ausdrücklich vereinbaren die Fa. Franz Stöger und der Käufer die ausschließliche Anwendbarkeit österreichischen Rechts, Schwanenstadt als Erfüllungsort und vereinbaren ausdrücklich, von Artikel 16 Abs. 1 EuGVVO abgehend im Sinne des Artikels 23 Abs. 1 EuGVVO die Zuständigkeit des BG Vöcklabruck (Austria).

Wir beraten Sie gerne!

Unser oberstes Ziel ist es, für Sie die ideale Kombination aus den von uns angebotenen Komponenten zu finden um das perfekte Klangerlebnis zu erzielen. Besuchen Sie uns in Vöcklabruck, denn in den fünf (Wohn)studios können Sie einen großen Teil unserer Produktpalette live erleben.

 

Kontakt

Ihre Terminvereinbarung nimmt das Tonart Team unter der Telefonnummer 07672-24111 gerne entgegen.

 
 

Tonart Stöger * HiFi Studio und Handel
4840 Vöcklabruck * Freileiten 6
Telefon: +43 7672 24111

Betriebsurlaub vom 21.07.2018-05.08.2018

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag: 9-12 und 14-18 Uhr| Freitag 9-13 Uhr | Freitag 14-18 Uhr und Samstag: 10-12 Uhr nach Terminvereinbarung

I am responsive!

Wir verwenden Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung